Startseite der Grünstein-Apotheke Kontaktdaten und Anfahrt zur Grünstein-Apotheke in Schönau Notdienstplan der Apotheken aus Schönau und Umgebung Impressum der Grünstein-Apotheke
  Die Apotheke
  Service
  Notdienstplan
  Aktuelles
  Das sollten Sie wissen
  Gesundheitsthemen
  Thema des Monats
  Datenschutz
Informationen
Adresse:
Grünstein Apotheke
Artenreitring 1 a
83471 Schönau
Tel. (0 86 52) 96 39 -0
Fax. (0 86 52) 96 39 32

Unsere Öffnungszeiten:
Vormittags Mo. bis Fr.
08.00 bis 12.30 Uhr

Nachmittags Mo. bis Fr.

14.30 bis 18.00 Uhr

Samstags

08.00 bis 12.30 Uhr
Qualitätsmanagement

Unsere neue App
Was bedeutet es, jemanden zu sedieren?

Dr. Ursula Marschall, Leitende Medizinerin bei der Barmer: „Jeder, der sich schon einmal einer Magen-Darm-Spiegelung unterzogen hat, ist dabei höchstwahrscheinlich auch sediert worden. Bei einer Sedierung werden Patienten mithilfe von Medikamenten, sogenannter Sedativa, beispielweise vor einer größeren Operation oder Untersuchung beruhigt und das Schmerzempfinden wird reduziert. Anders als bei einer klassischen Narkose, bei der die Patienten nichts von ihrer Umwelt mitbekommen, können sedierte Personen weiterhin selbstständig atmen und auf äußere Reize reagieren. Die schlaffördernde Wirkung der Sedativa versetzt die Patienten in eine Art Dämmerzustand.

Funktionen im zentralen Nervensystem werden gedämpft und Ängste gehemmt. Das bedeutet weniger Stress für die Patienten, beispielsweise während unangenehmer Untersuchungen wie einer Endoskopie oder einer Zahnbehandlung. Außerdem können durch die Sedierung körperliche Schutzreflexe wie zum Beispiel Husten abgemildert werden. Dies fördert den möglichst unkomplizierten Ablauf eines Eingriffs. Als Patient erhält man ein Sedativum entweder als Tablette oder als Injektion über die Vene. Ein gängiger Wirkstoff ist Midazolam. Beim Zahnarzt wird auch Lachgas zum Sedieren eingesetzt. Wie stark die Sedierung wirkt, hängt von der Dosierung ab. Manche sind währenddessen ansprechbar, manche befinden sich in einem tiefen Schlaf.

Als Patient sollte man sich jedoch unbedingt über die Nebenwirkungen aufklären lassen. Denn auch nach dem Eingriff kann man sich noch längere Zeit müde und benommen fühlen. Deshalb darf man beispielsweise nach einer ambulanten Sedierung auch nicht selbst Auto fahren und sollte sich am besten von einer anderen Person nach Hause begleiten lassen. Wegen ihrer beruhigenden Wirkung werden Sedativa übrigens auch im Bereich der Psychotherapie eingesetzt, zum Beispiel um Angstzustände abzumildern.“ (Barmer)


zurück
Thema des Monats
Coronavirus: Augen, Brillen und Kontaktlinsen
Gesundheitsthemen
Gesundheits-News
Vorsicht bei billigem Modeschmuck: Ketten, Ringe und Co. können zu viel Blei und Cadmium enthalten
Magermilch für Kinder unsinnig?: Keine sicheren Belege für Übergewichtsprävention
Hätten Sie es gewusst? Was macht ASS so besonders?
Trendlebensmittel Hanf: Eine Pflanze mit vielen Gesichtern
Leben mit Diabetes: Neues Informationsportal 
Lebensstil und chronische Krankheiten: Studie bestätigt Zusammenhang
Coronavirus: Atemmasken für Gesunde unnötig
Typ-1-Diabetes bei Kindern: Ein (fast) normales Leben
Frühjahrskur für den Darm: Fastenzeit nutzen fürs innere Putzen
Augenerkrankungen: Die Spreu vom Weizen trennen
Pflanzliche Schmerzmittel: Beratungsintensive Alternativen: Reichhaltige Palette natürlicher Schmerzmittel
Coronavirus: Augen, Brillen und Kontaktlinsen – was jetzt zu beachten ist
Fitness ist wichtiger als BMI – körperliche Aktivität fördert Gesundheit
Hätten Sie's gewusst? Schließt Käse wirklich den Magen?
Hausgemachte Gemüsebrühe: Vorräte und Reste aufbrauchen
Damit die Vorräte nicht verderben: Mineralwasser richtig lagern
Hülsenfrüchte für Abwechslung auf dem Speiseplan: Süß oder herzhaft kochen mit Linsen, Erbsen und Co.
Familienalltag in Corona-Zeiten: Gemeinsam kochen und Neues ausprobieren
Lieferengpässe bei Arzneimitteln haben sich erneut verdoppelt – auch ohne Einfluss des Coronavirus‘
Coronavirus: Apotheker bitten um Verständnis für Vorsichtsmaßnahmen
Was bedeutet es, jemanden zu sedieren?
Dauerstress im Homeoffice? Kleine Pausen steigern die Leistung
Sonnenbrandgefahr bereits im Frühling
Ältere Menschen und Corona: BZgA gibt Tipps für den Alltag daheim
Sportgetränke selber machen: Schnell, einfach und bedarfsgerecht
Gilbweiderich in der Küche: Frisch-säuerliche Blätter für Smoothie und Salat
Unverändert wichtig: Gründliches Händewaschen!
Selbsttests gegen Coronaviren oft wenig aussagekräftig
Schlafwandel: Gefährliches Umherirren im Tiefschlaf
Aus Hafer, Mandeln und Co.: Milchersatzprodukte erklärt