Startseite der Grünstein-Apotheke Kontaktdaten und Anfahrt zur Grünstein-Apotheke in Schönau Notdienstplan der Apotheken aus Schönau und Umgebung Impressum der Grünstein-Apotheke
  Die Apotheke
  Service
  Notdienstplan
  Aktuelles
  Das sollten Sie wissen
  Gesundheitsthemen
Informationen
Adresse:
Grünstein Apotheke
Artenreitring 1 a
83471 Schönau
Tel. (0 86 52) 96 39 -0
Fax. (0 86 52) 96 39 32

Unsere Öffnungszeiten:
Vormittags Mo. bis Fr.
08.00 bis 12.30 Uhr

Nachmittags Mo. bis Fr.

14.30 bis 18.00 Uhr

Samstags

08.00 bis 12.30 Uhr
Qualitätsmanagement

Unsere neue App
NEWS
Abnehmen beim Joggen: Zu langsam bringt nichts
Viele Menschen gehen nicht allein aus Spaß an der Freude zum Sport, sondern weil sie etwas für ihre Gesundheit tun wollen. Das Abnehmen steht bei vielen von ihnen im Vordergrund. Generell sind Ausdauersportarten wie Joggen gut zur Fettverbrennung geeignet. Allerdings hängt der Umfang der Gewichtsreduktion auch von der Art des Trainings ab. Generell sollte man nicht zu schnell laufen, da ansonsten die Kraftreserven des Körpers schnell ausgezehrt sind. Allerdings sollte man es auch nicht zu gemütlich angehen. Laufexperten betonen zwar immer wieder, wie wichtig lange langsame Läufe im Training sind, aber zu langsam sollte es nicht sein, wenn man Kalorien verbrennen will. Langsame Läufe eignen sich besonders, um die Grundlagenausdauer zu erhöhen, also das Lungenvolumen zu verbessern und die Herzfrequenz. Um Gewicht zu reduzieren sollte die Herzfrequenz höher sein als beim langsamen Lauf und bei etwa 80 Prozent der maximalen Frequnenz liegen. Errechnen lässt sich die maximale Herzfrequenz mit der Formel: 220 minus Lebensalter. Für einen 40-Jährigen wäre damit eine Frequenz von etwa 144 Schlägen pro Minute zur Reduktion von Körpergewicht ideal. Bei einem niedrigeren Puls werden weniger Kalorien verbrannt, und viel höher sollte die Belastung nicht sein, damit man nicht zu schnell erschöpft ist.
Faszienverletzungen vorbeugen – Bindegewebe stimulieren
Das Bindegewebsnetz unter unserer Haut bezeichnet man auch als „Faszien“. Der Begriff leitet sich aus dem Lateinischen ab und bedeutet soviel wie „Band“ oder „Bündel“. Die Faszien, die Weichteilkomponenten des Bindegewebes, umhüllen unseren gesamten Körper wie eine Art Netz. Unsere Faszien geben dem Körper seine Form und halten ihn zusammen. Die Hülle unter der Haut wird beim Sport mittrainiert. Da das Bindegewebe aber langsamer wächst als Muskeln, kann es bei zu intensivem Training allerdings verletzt werden. Einige Sportverletzungen lassen sich also auf Beschädigungen des Bindegewebes zurückführen. Um sie zu vermeiden, sollte man vor dem Sport Dehnübungen machen und den Körper aufwärmen.
Lass´ Dich hängen: Aerial Yoga
Die Übungen funktionieren, indem man sich in ein trapezförmiges Tuch wickelt, das von der Decke herabhängt. „Aerial Yoga“ nennt sich die neue Fitnessvariante aus den USA, die jetzt auch nach Deutschland gekommen ist. Das Hängen „in den Tüchern“ soll die Wirbelsäule entlasten und so gegen Verspannungen wirken. Die Übungen sind eine Mischung aus Yoga und Pilates und verlangen akrobatisches Geschick. Dadurch werden auch einzelne Muskelpartien trainiert. Die Tücher sind dabei so tief aufgehängt, dass man sich jederzeit mit den Händen auf dem Boden abstützen könnte. Auf diese Weise soll man das Loslassen und das Wirken der Schwerkraft erspüren. In einigen größeren Städten in Deutschland werden Aerial Yoga Kurse bereits angeboten.
Gesundheitsthemen
Gesundheits-News
Glühwein und Grog gegen Erkältungen?
Warum bei Stress „kalter Schweiß“ ausbricht
Lass´ Dich hängen: Aerial Yoga
Wie Essen die Stimmung beeinflusst
Was hilft ein „Verdauungsschnaps“?
Egel-Therapie: Vielleicht Eklig, in jedem Fall effektiv
Wenn das Gehör streikt – Hörsturz
Abnehmen beim Joggen: Zu langsam bringt nichts
Logopädie für Grundschüler
Pillen und Pulver sind zum Abnehmen wenig geeignet
Medikamente gehören nach Ablauf des Verfalldatums in den Müll
Anwendung von Augentropfen in der Apotheke erklären lassen
Gesundheitliche Folgen durch milden Winter
Restless-Legs-Syndrom – Unruhig in der Nacht, erschöpft am Tag
Fastenzeit – Einstieg in eine gesündere Lebensweise
Längere Bettruhe birgt Risiken
Hausmittel gegen die Heiserkeit
Medikamente für Kinder häufig falsch dosiert
Polio-Ausbruch in Syrien und Verdachtsfällen in Israel: Empfehlung für Auffrischung
Rollatoren im Winter
Immer mehr depressive Jugendliche im Krankenhaus
Alpträume und schlechte Träume: Was uns nachts ängstigt
Faszienverletzungen vorbeugen – Bindegewebe stimulieren
"Wahrnehmungsfehler" Magersüchtiger
Nabelbruch – meistens harmlos
Sportler haben höhere Schmerztoleranz